Shiniji Toshikawa

Aus X-Men Davenport Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ryan Potter als Shiniji Toshikawa

Shiniji Toshikawa - Timber Wolf (* 05. Januar 2000 in Andong, Gyeongsangbuk-do, Südkorea (Earth 199999)) ist der Sohn von Roku Toshikawa und Nijiji Toshikawa, zudem stammt er aus der Dimension Earth 199999. Er ist professioneller Gamer auf der Suche nach neuen Abenteuern.

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: Südkorea
Geburtsdatum: 05.01.2000
Geburtsort: Andong, Gyeongsangbuk-do, Südkorea
Wohnort: Institut Davenport, Earth-199999

Vater: Roku Toshikawa
Mutter: Nijiji Toshikawa
Geschwister: -

Familienstand: Single
Ehepartner: -
Kinder: -

Sexualität: Heterosexuell
Religion: Schamanismus
Sprachen: Koreanisch, Englisch, Dänisch

Hobbies: Computerspiele (RTS & Strategie), Kumdo (Koreanische Schwertkampfkunst), Mathematik

Werdegang:
Shiniji ist das Kind des Ingeniuerehepaares Roku und Nijiji Toshikawa und als solches hatte man für ihn ebenso eine solche Karriere oder etwas ähnliches geplant. Schon von klein auf wurde er zu Hause gefördert, mittels Spielzeug zur Lernunterstützung und mehr. Auch die Grundschule war mehr für begabte Kinder, an Geld mangelte es nicht und Shiniji kam den Anforderungen nach, die man ihm stellte. Die Schulzeit war eher unspektakulär, jedoch entdeckte er früh seine Leidenschaft für Strategiespiele, fing ebenso früh in der Grundschule an mit Schach, ehe er mit 9 Jahren seinen ersten Laptop bekam und dort Starcraft zu spielen begann.

Mit 11 Jahren trat er dem Team Bejing eSports bei und trat in den Ferien an den Starcraft Meisterschaften an. Mit 12 Jahren erreichte er die Weltmeisterschaft und beendete sie als Drittplatzierter, nur Dritter zu werden, auch wenn es ihm viel Geld einbrachte und auch Ruhm, war frustrierend, zu Hause rastete er vollends aus und wandelte sich zum ersten Mal. Die Verwüstung an dem Haus war nicht unerheblich und sein Preisgeld musste für die Renovierung herhalten.

Seine Eltern hatten jedoch Verständnis und schickten Shiniji ins Kumdo, eine koreanische Schwertkampfkunst mit vielen meditativen Aspekten um den Geist zu stärken. Er lernte sich zu beherrschen und trat dem Bejing eSports Team für League of Legends bei, mit Erfolg. Er verdiente schon als 14-jähriger nicht schlecht und schaffte den Spagat zwischen Schule und Spiel mit Leichtigkeit, auch weil man in Korea die eSports Liga schätzt und unterstützt und er so oft auch frei bekam und den Stoff nachholen konnte.

Die Weltmeisterschaft 2014 schaffte er bis ins Finale, scheiterte jedoch knapp an Samsung White, dennoch: Der Erfolg war präsent. 2015 wollte er für seinen Abschluss aussetzen, doch würde es wohl anders kommen als er dachte. Auf einer Feier trank er zum ersten Mal Alkohol und verlor seine Beherrschung. Aus Verzweiflung nach diesem Desaster riefen die Eltern bei Charles Xavier an, welcher sie an Davenport weiter vermittelte.

Dank den X-Men am Institut Davenport, konnte man seinen Faux Pas verschleiern. Er wechselte in ein NA Team, und schloss sich Team Solomid an, während die X-Men ihn weiter förderten und unterstützten. Er holte mit TSM nicht nur den Titel des Weltmeisters, sondern auch mehrere andere Titel, wurde am ende gar als bester eSportler 2015 ausgezeichnet. Doch ihm wurde es langsam Langweilig, er fand keine Gegner mehr, keine Herausforderung.

Er fasste den Entschluss, die Map zu wechseln, wie er es selbst nannte und den alten und neuen Freunden welche sie besucht hatten zu folgen, auf zu neuen Abenteuern, einer neuen Dimension, einer neuen Situation. Also bat er Dr. Strange, folgen zu dürfen.

Beruflicher Werdegang

Titel: -
Beruf/Ausbildung/Studium(Hauptfach/Nebenfach):
2005 - 2006: Vorschule, Sinsé-Dong Vorschule
2006 - 2012: Grundschule, Beopheung-dong Grundschule
2012 - 2015: Mittelschule, Yongsang-dong Mittelschule, Schwerpunkt Mathematikwissenschaften
2015 - 2016: Institut Davenport, X-Men


Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Strategie
  • Mathematik
  • Schwertkampf
  • Meditation
  • Reaktionsvermögen / Auffassungsgabe
  • Hand- / Augenkoordination

Talente und Stärke (Mensch)

Reaktionsvermögen: 10
Auffassungsgabe: 10
Strategie: 10
Kumdo (inkl. Selbstbeherrschung): 10
Willenskraft: 10

Talente und Stärke (Werwolf)

Geruchssinn: 10
Nahkampf: 10
Wahrnehmung: 10
Willenskraft: 10
Körperlicher Widerstand: 10

Krankenakte

Blutgruppe: 0-
Größe: 144 cm
Gewicht: 48 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien: Keine

Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Grün
Hautfarbe: leicht Gebräunt
Körperbau: Schlank

Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
Shiniji ist ein sehr ruhiger und gelassener junger Mann. Dank seiner Kampfkunst wurde aus dem einst unbändigen, wilden Jungen ein beherrschtes Wesen, welches seine Fähigkeiten stets im Griff hat. Dennoch habe ich das Gefühl dass er etwas verbirgt, dass er vor etwas Angst hat. Ich weiss nicht was es ist, aber er weicht Fragen in Bezug auf Ängste aus und er wird dabei leicht nervös. Ich kenne sein wahres Wesen nicht, er ist kontrolliert, so wie er auch bei einem Computerspiel dieses meist dominiert und kontrolliert. Mathematisch ist er ein Genie, Charakterwerte rechnet er blitzschnell aus und durch ohne Taschenrechner. Der Teamcoach hat bei ihm kaum etwas zu tun, eher hilft er ihm mit Informationen, allerdings weigert er sich Führung oder Verantwortung zu übernehmen. Er bringt Ideen, jedoch führt er nicht. Entscheidungen und Führung überlässt er anderen, und man kann ihn nicht in die Richtung puschen, da er sich stets diesem verweigert. Manchmal, wenn er aufgeregt oder gar leicht wütend ist, habe ich das Gefühl, dass irgendwas in ihm aufblitzt, eine Seite die heraus will, wütend, grausam, ein inneres Monster. Vielleicht fürchtet er sich genau davor, aber ich kann es nicht mit Sicherheit sagen.
Verfasst von: Dr. Haruka Tikanaru, Teampsychologe Bejing eSports

Mutation

Mystische Gestaltwandlung in einen Werwolf

Körperliche Veränderungen:
Komplette körperliche Wandlung in einen Werwolf und zurück innerhalb von 1.5 Sekunden.
Mutationsanalyse:
Sollte jemals der Hulk einen sexuellen Drang verspüren und sollte er sich dann einen Wolf vornehmen, so dürfte Shiniji wohl das Ergebnis dieser Erfahrung sein, sofern der Wolf dies überlebt. Wenn er wütend wird, wandelt er sich in einen Werwolf, ein 3,5 Meter grosses Monstrum mit gewaltigen Krallen und Zähnen. Shiniji hat dies zwar im Griff durch das Kumdo, die Meditation und den Umstand, dass er sich selbst beherrscht, aber ohne diese Beherrschung würde er wie ein Hulk wüten. Als Mensch hat der Werwolf keinerlei Einfluss und er erhält auch keinerlei Vorteile durch diesen, keine Instinkte, keinerlei andere Dinge, er ist nur ein normaler Mensch ohne übermenschliche Fähigkeiten.

Die Wandlung selbst jedoch verlangt ihm einiges ab. Er hat pro Tag nur eine gewisse Zeit die er als Werwolf verbringen kann, wenn er es denn möchte und je aktiver er dabei ist, um so kürzer fällt diese aus, ehe seine Energie aufgebraucht ist und der Körper sich zurückwandelt. Erreicht er diesen Punkt, ist er schlaff, müde, ausgelaugt und braucht erstmal 8 Stunden Schlaf um wieder zu Kräften zu kommen. Als Werwolf hat er mehrere Fähigkeiten, ist für diese kurze Zeit eine wahre Bestie, die zu kontrollieren mehr als anstrengend ist. Sollte er in dem Zustand die Kontrolle verlieren, beginnt der Werwolf unkontrolliert zu Wüten, jedoch erkennt er in diesem Zustand immer noch Freunde und Feinde, sowie Unschuldige und da Shiniji kein gewaltbereiter oder gar "böser" Mensch ist, führt ein solcher Ausbruch meist nur zu grossen Sachbeschädigungen, nie jedoch zu unschuldigen Opfern.

Als Werwolf verfügt er über eine Hypersanation, gewaltige Kraft und Geschwindigkeit:

  • Hypersanation (x2)
  • Gesteigerte Körperkraft (x5, kann Maximal 1250 kg heben.)
  • Gesteigerte Reflexe (x3)
  • Gesteigerte Geschwindigkeit (x3, max. 100 km/h Laufgeschwindigkeit)
  • Dickes Fell (-20 Schaden durch kinetische Einflüsse wie Strom, Feuer, Hieb- und Stichwaffen, Feuerwaffen etc.)
  • Schwacher Geist (-30 auf Widerstandswürfe gegen PSI-Mutationen)
  • Lebenspunktebonus +200

Nachteile:
Die Werwolfwandlung braucht viel Kraft und Energie, und Shiniji kann sich nicht beliebig lange in diesen wandeln. Zwar ist er ein mehr als perfekter Tank wenn er in Werwolfform ist, aber wenn er aktiv als Werwolf handelt und kämpft, kann er maximal 5 Runden (15 Minuten) seine Form halten. In der 6. Runde wandelt er sich zurück und braucht erstmal Schlaf, ist mental und körperlich erschöpft und ausgelaugt, Handlungen als Mensch in dem Zustand obliegen dann einem Malus von -30. Wandelt er sich vor dem Ende der 5. Runde zurück kann er noch normal agieren, aber zum Werwolf werden erst wieder nach 8 Stunden Schlaf um sich zu regenerieren. Wenn er einfach so Werwolf ist, ohne sich gross aktiv zu beschäftigen, kann er die Form über 45 Minuten halten (15 Runden). Beides vermischt, sowohl aktiv als auch inaktiv, rechnet sich proportional (1. aktive Runde = 3 inaktive Runden).

Er muss als Mensch die Kontrolle behalten und sich weiterhin beherrschen. Dafür braucht er vor jeder Handlung einen Willenskraftwurf, der nicht scheitern darf (minimal gewürfelt 6), geht er fehl ist er ausser Kontrolle und wütet los bis er sich zurückwandelt und einschläft. Verlorene Lebenspunkte die nicht regeneriert wurden bis zur Rückwandlung, sowie daraus resultierende Verletzungen übernimmt Shiniji in seinen menschlichen Zustand, ebenso Verletzungen die er als Mensch davon getragen hat, werden in den Werwolf übertragen.

Wird Shiniji provoziert oder versucht man ihn wütend zu machen, muss er ebenso auf seine Selbstbeherrschung durch das Kumdo würfeln und darf nicht versagen dabei (mindestens gewürfelt 6), da er sich sonst ebenso unkontrolliert in den Werwolf wandelt und ausser Kontrolle gerät. Ebenso verhält es sich bei Verletzungen oder bevor er stirbt. Der Werwolf beschützt ihn vor dem Tod und er wandelt sich in diesen ehe dieser Eintritt, jedoch hat er auch dann keinerlei Kontrolle über den Zustand. Ist die Energie jedoch verbraucht, klappt auch die lebensrettende Wandlung nicht mehr und er stirbt.

Bewusstseinsverändernde Stoffe wie Drogen, Alkohol oder andere Dinge, lassen seine Selbstbeherrschung tiefer werden und diese wird schwieriger zu halten.

Sonstiges

Anzüge

Wohnraum/Wohnräume

Trivia

  • Andere Namen: Gamer Nickname: Wolfdo
  • Beziehung mit: -
  • Familie: Roku Toshikawa (Vater), Nijiji Toshikawa (Mutter)
  • Unterrichtsfächer: -
  • Freizeitangebot: -
  • Künstler / Interpret: -
  • Lieblingsgetränk: Milch
  • Lieblingsessen: Samgyeopsal
  • Lieblingsfarbe: Blau
  • Team: X-Men

Galerie

Technische Geräte

Fahrzeuge

Schmuck
-

Sonstiges