Krankenstation der Shadows

Aus X-Men Davenport Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krankenstation

In diesem Teil der unterirdischen Räumlichkeiten befindet sich eine voll ausgebaute Krankenstation, welche auf dem neusten Stand der Technik ist. Viele Verletzungen und Krankheiten können hier versorgt werden sowie Untersuchungen hier durchgeführt werden.

Solange kein Arzt oder keine Ärztin als Mitarbeiter der Shadows beschäftigt wird übernimmt die KI Luna die Versorgung der Patienten.

Die Geräte der Krankenstation können mittels eines speziellen Armbandes eingeschaltet und gesteuert werden. Dieses Gerät ist mit dem S-Com verbunden und kann auch darüber bedient werden, wenn man das Kontrollarmband mal nicht zur Hand hat.



Ruhe- und Aufnahmebereich

Diese Bereich besteht aus zehn Kabinen in denen je ein Biobett steht der an ein technisches System angeschlossen ist auf dem sich der Arzt/die Ärztin sich die Ergebnisse der Untersuchung anzeigen lassen kann. Doch kann sich der behandelnde Mediziner die Ergebnisse auch auf anderen technischen Geräten die dafür geeignet sind anzeigen lassen. Diese Kabinen sind einzeln hermetisch verriegelbar um sie so auch als Druckkammer nutzen zu können, zum Beispiel bei der Taucherkrankheit.

Zudem gibt es einen Bereich für jene, welche bei ihren Liebsten sein wollen, so gesehen gibt es also ein paar Einzelzimmer für die Patienten. Dort befindet sich eine Sofaecke mit Clubtisch und Zeitschriften. Die Sofas können herausgezogen werden und als Betten dienen, sollten man nicht auf einem Biobett schlafen wollen. Im Grunde ist die Krankenstation in diesem Bereich angenehm und sogar Familien- und Kinderfreundlich eingerichtet.

Die Betten kann man mit Wänden trennen und auch zu eigenen Räumen umbauen. Dafür existieren ausfahrbare Wände, welche eine Fläche von 5 Meter auf 4 Meter ergeben um die Patienten einzeln zu behandeln zu können. Räume in welchen Kinder behandelt werden müssen, werden im Grunde genau so eingerichtet, damit sie sich wohl fühlen und in welchem sie in aller Ruhe wieder genesen können. Für Kinder wird jedoch darauf geachtet das alles etwas fröhlicher eingerichtet ist, also farbenfroher.

Das Biobett Dieses Bett besitzt eine ergonomische Form und ist mit Heizelementen ausgestattet. Um es jedem Patienten so bequem wie möglich zu machen besteht die Möglichkeit den Härtegrad der Matratze einzustellen. Ebenso sind Kopf und Fußteil höhenverstellbar. Der Bügel über dem Bett ist mit technischen Elementen ausgestattet um den Patienten innerhalb kürzester Zeit zu scannen um heraus zu finden was dem Patienten fehlt.


Operationssaal

Der OP ist steril und eigentlich auf den ersten Blick komplett leer. Es gibt ein Biobett, mehr scheint es aber nicht zu geben. Alle Geräte kann man variabel auf die Behandlung und Art der Operation hervorbringen lassen von Luna, für den Notfall gibt es einen kleinen Nebenraum aus welchem man alle Geräte holen kann, wenn man einen Stromausfall hat. Natürlich beinhaltet das, dass man auf die Ebene des Shadow Cove und die der Krankenstation gelangen kann.


Analyseraum

Dieser Raum ist mit diversen Analysegeräten ausgestattet und bietet dem Personal die Möglichkeit ohne Luna die Analysen zu erledigen. Dies ist vor allem wichtig für Analysen die während eines Stromausfalls gemacht werden müssen. Natürlich ist auch hier wichtig das man überhaupt das Shadow Cave und die Krankenstation erreichen kann.


Quarantänebereich

Dieser Bereich wurde eingerichtet wenn durch einen der unterirdischen Tunnel das Team oder auch einzelne Teammitglieder oder auch Verbündete von einem Einsatz zurückkehren der eine gewisse Zeit der Quarantäne erfordert. In diesem Bereich gibt es mehrere Betten, einen abgetrennten Bürobereich, sowie eine Dekontaminationskammer.


Stasiskammern

Diese Räume sind mit einigen Stasiskammern ausgestattet. Jede einzelne ist mit einem eigenen Computer verbunden damit man jede Kammer einzeln bedienen und steuern kann. Jegliche Veränderungen können hier angezeigt werden. Ebenso befinden sich in diesem Raum alle wichtigen Materialien die man für ein solches Vorgehen braucht. Dieser Bereich ist durch mehrfache Sicherheitssysteme abgesichert und besitzt zusätzlich eine eigenen unabhängige Notstromzufuhr um die Stasis auch bei einem Stromausfall und KI Ausfall weiterhin gewährleisten zu können.

Künstliche Gebärmutter

Die künstliche Gebärmutter ist genau das was, das Wort bereits sagt. Sie ist dazu erbaut worden um gewisse Mutationen weiterhin nutzen zu können, wie beispielsweise organische Wandlungen, so dass diese Mutanten dazu befähigt sind ihr Kind ausgetragen können, um auch weiterhin ihre Mutationen vollends nutzen zu können, was ohne diese Gebärmutter nicht möglich wäre. Für viele Mutanten aber ist genau der Punkt der nicht nutzbaren Mutation ein tödlicher Verlauf der Geschichte.
Mit diesem Gerät wird das Kind perfekt mit einem zusätzlichen Gerät heraus genommen.

Technische Notizen

Vorgang zur Extraktion des Kindes/der Kinder
Die Schwangere wird in den Kreissaal/Operationsraum gebracht, wo ein Stuhl auf sie wartet. Es ist ein Stuhl den jede Frau aus dem Besuch beim Gynäkologen kennt. Die Beine wie auch Becken und Bauch werden ruhig gehalten, womit sicher gestellt wird, dass die Schwangere und auch das Ungeborene nicht verletzt werden. Aus dem Boden wird eine Art Spekulum eingeführt, welches direkt aus dem Boden kommt, das Spektulum ist ein Bestandteil des künstlichen Gebärmutter und dringt bis in die Gebärmutter ein. Zu Beginn ist das Spektulum nur wenige Millimeter breit und dehnt sich langsam aus, betäubt in diesem Moment aber die Komplette Scheide und Gebärmutter. Sobald dieses ausgedehnt ist, kommt eine Art Rohr aus dem Boden innerhalb des Spektulum in die Scham und zieht mit einem kurz Sog das Ungeborene aus der Gebärmutter, wie auch die Plazenta und Fruchtwasser. Dies gelangt unter kompletter Sicherheit mit Nanobots in dem Tank und werden dort im unteren Punkt weitergeführt und behandelt.

Die Mutter kann nach der Behandlung ohne Probleme oder Nachwirkungen sowie irgendwelchen gesundheitlichen Schäden ihren Alltag weiter führen.

Gebärmutterwasser(tank)
Der Gebärmutterwassertank hat ein Fassungsvermögen von 159 Liter. Das komplette Gebärmutterwasser wird von der Schwangeren abgezogen und in den Tank übertragen.

Im Tank besteht unten eine kleine biotechnologische Öffnung an welcher der Bauchnabel verbunden wird und die Nährstoffe an das Kind übertragen werden. Nach und nach wird der Tank mit genetisch repliziertem Gebärmutterwasser aufgefüllt, bis dieser voll ist. Das Wasser wird im Labor der Krankenstation produziert und mittels einer Pumpe direkt in den Tank gepumpt, jedoch extrem langsam um das Ungeborene nicht zu schocken.

Medizinisch-Genetische Kontrollen
Diese Kontrollen erlauben eine exakte Vorhersage, wie das körperliche Befinden des ungeborenen Kindes ist. Ebenso Wie es mit Mutationen aussieht und berechnet den Ausbruch in welchem Alter dieser sein wird.

Standort
Der Standort ist immer die Krankenstation, in einem holographischen abgetrennten Raum im allgemeinen Bereich der Krankenstation. Zutritt ist nur für die Eltern erlaubt. Im Notfall ist der Zutritt für die Schulleitung und das medizinische wie auch technische Personal erlaubt und ein Muss.

Funktionen

  • Innerhalb des Tanks: Ein- und Ausschaltung der Mutation des Kindes/der Kinder. (Für Mutationen die bereits in der Gebärmutter aktiv werden.)
  • Zwillinge und Mehrlinge können ebenso untergebracht und 'ausgebrütet' werden.



Nasszellen

Dies Nasszellen sind im Grunde nichts anderes als Duschen, Badewannen, Toiletten, Hygieneartikel und ggf. auch frische Verbände und Wundreiniger. Die Einzelzimmer besitzen eine komplett ausgestattete Nasszelle für die Patienten und ein speziell abgetrenntes WC für die Besucher des Patienten.


Büro des Krankenstationpersonals

Das Büro dient ausschliesslich dafür, dass man alles Bürokratische erledigen kann ohne dass man Besucher oder Patienten bei ihrer Ruhe stört. Auch dieser Raum ist technisch hochwertig ausgestattet. Die Wand zur rechten des Schreibtisches können per Schalter undurchsichtig gemacht werden, aber eben auch durchsichtig bleiben um in die Krankenstation hineinzusehen. Ebenso besteht die Möglichkeit, jede einzelne rechteckige Scheibe kann als Head up Display genutzt werden um die Patienten auf der Krankenstation beobachten zu können. Der Schreibtisch kann als interaktiver Schreibtisch genutzt werden, aber auch ganz normal.


Pathologie

In diesem Teil der Krankenstation werden die Körper der entweder im Einsatz, oder anderweitig umgekommenen Teammitglieder und Mitarbeiter gebettet, bis sie zur Beerdigung abgeholt werden, oder aber vorbereitet werden wenn es keine Familienangehörigen mehr gibt.