Jolene Grey

Aus X-Men Davenport Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Indiana Evans als Jolene Ferdrick

Jolene Joséphine Grey geb. Ferdrick - Muscle Shade (* 14. Februar 1999 in Île d’Oléron, Charente-Maritime, Poitou-Charentes, Frankreich (Earth 199999 )) ist die Tochter von Noel Ferdrick und Uriel Ferdrick. Sie stammt aus der Dimension Earth 199999. Der Wechsel der Dimensionen fand statt weil sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist.

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: F
Geburtsdatum: 14.02.1999
Geburtsort: Île d’Oléron, Charente-Maritime, Poitou-Charentes, Frankreich
Wohnort: Institut Davenport, Mon Repos

Vater: Noel Ferdrick (Geb. 09.07.1972; Gest. 05.04.2012)
Mutter: Uriel Ferdrick (Geb. 17.09.1976; Gest. 2014)
Geschwister: Sarah Ferdrick (bei den X-Men Earth 199999: Xena Xaviers) (Geb. 07.11.2012)

Familienstand: verheiratet
Ehepartner: Benjamin Grey (15.05.2016)
Kinder: -

Sexualität: Bisexuell
Religion: katholisch
Sprachen: Französisch, Spanisch, Englisch, Russisch, Arabisch

Hobbies: Schiessen, Fliegen, Ausgehen, Führungsübernahme, Lernen, Arbeiten (Workaholic), SciFi Filme & Serien, Sport, Familie

Werdegang:
Jolene wurde auf der Île d’Oléron geboren als Tochter des Bankkaufmannes Noel Ferdrick und der SHIELD Agentin Uriel Ferdrick. Ihre Eltern waren ein glückliches Paar und mit dem jungen Mädchen, welches ihr Leben erweiterte umso glücklicher. Zwar war Uriel von Anbeginn der Beziehung bereits bei SHIELD, aber es machte keinen Unterschied zu anderen Familien. Es gab ein gutes Familienleben mit den typischen Hürden die es zu bewältigen gab und das war es bereits. Jedoch wurde Jolene einer Klasse und Schule eingeschult, welche für die Angehörigen von SHIELD Agenten gehörte. Somit durchlief sie die normale Prozedere der Schulen, aber ohne ständigen Schulwechsel. Jolene hatte nie Probleme in der Schule, ausser dass sie Schwächen im Bereich der Medizin (auch EHK), sie hat hierbei Mühe sich einerseits darauf zu konzentrieren und sich zu begeistern, wie auch sich überhaupt die Mühe zu machen in diesem Bereich weiter zu denken.

Mit 12 Jahren wurde Jolene von ihren Eltern aufgeklärt welchen Beruf Uriel ausübte und sie zogen zusammen nach New York, denn Uriel bekam das Angebot im Triskelion von SHIELD zu arbeiten. Dieses Angebot lehnte sie nicht ab und Noel fand in den USA ebenso rasch wieder einen Job. Jolene erklärte ihren Eltern aber auch, dass sie SHIELD bereits früh beitreten möchte, da es ein Job war den man nicht ewig machte, nur um nebenbei auch ihre Ausbildung der Schule weiter zu führen. Die Zeit ergab einen Termin mit Nicolas Fury mitsamt ihrer Mutter an der Seite und einigen für Jolene sehr merkwürdige Fragen und Prüfungen. Sie bestand alles und zeigte, dass sie bereit ist. Interessant war hierbei dass sie bei der vierwöchigen Bestandsaufnahme sehr intensiv und teilweise gewagte Methoden an den Tag legte um die Balance zwischen der SHIELD-Schatten Ausbildung unter Natascha Romanov und der schulischen Arbeiten und Unterrichtsstunden zu meistern an den Tag legte. Sie war ausgeglichen und organisiert, voller Enthusiasmus. Sie lebte sich recht schnell in die SHEILD Familie ein und begann rasch Freundschaften zu schliessen unter den Agenten. So sieht sie als Beispiel Nicolas Fury und Maria Hill als ihre Eltern an – wenn auch nur Ansatzweise. Während Phillip Coulson und Natascha Romanov mehr gute Freunde für sie sind, bei denen sie in der Theorie mit jedem Problem an die Tür klopfen könnte.

Jolenes Vater starb einen Monat nachdem sie die gemeinsame Tochter aufgeklärt hatten an einem Hirntumor. Daher hatte Jolene auch sehr spät noch eine kleine Schwester erhalten. Wobei Uriel und Noel dachten, dass er die 12 Monate wirklich noch überleben würde. Dem war aber nicht so. Als Uriel im 4. Monat war, brach Noel im Haus der Ferdricks zusammen vor den Augen seiner Tochter. Jolene rief den Notarzt an und wurde mit ihrem Vater zusammen ins nächste Krankenhaus gefahren. Uriel befand sich zu der Zeit im Triskelion und wurde von einem anderen SHIELD Agenten direkt zum Krankenhaus geflogen. In der Zwischenzeit konnten die Ärzte feststellen, dass der Hirntumor unter anderem eine Hirnblutung ausgelöst hatte und Noel definitiv nicht mehr aufwachen würde. Jolene konnte aber nicht akzeptieren, dass man die Lebenserhaltenden Geräte bei ihrem Vater abstellten und so begann sie einen wahrlichen Aufstand zu machen. Aber sie war ein Kind, welches schlichtweg nicht akzeptieren konnte, dass ihr Vater eigentlich bereits Hirntot war. Es war nur Uriel möglich ihre Tochter zu beruhigen und nahm an deren Seite von Noel Abschied.

Jolene hatte an diesem Tag einen Nervenzusammenbruch und konnte mit ihrer Mutter im Krankenhaus bleiben, wo das Mädchen von den Ärzten soweit auch behandelt wurde. Erfolg hatten die Ärzte nur, weil Uriel für einige Tage von SHIELD freigestellt worden war um sich um ihre Tochter kümmern zu können. Die Beerdigung war für Jolene sehr schwer zu durchleben und zu verarbeiten. Sie hatte sich aber dennoch gewagt am Grab eine Rede zu halten. Danach ging es langsam wieder bergauf, sie überwand ihr tief und begann ihr hoch zu erarbeiten.

Jolene trat kurz vor ihrem 13. Geburtstag der SHIELD-Schatten Ausbildung bei und schloss diese 2014 ab, einen Tag bevor das Triskelion von Hydra übernommen wurde. Am Tag nach dem Abschluss und dem Erhalt ihrer Diplome, wurde sie während der Übernahme des Triskelion mit einem in den Testphasen befindlichen psionischen Impfstoff namens PZ-491-R geimpft. Damit sollte verhindert werden, dass psionische Angriffe seitens Hydra sie in Mitleidenschaft ziehen. Der Impfstoff wirkte soweit problemlos für acht Stunden wie geplant. Dann aber stellte man fest, dass das X-Gen von ihr irreparabel geschädigt war. Ihre unbeschränkte Telekinese war nicht mehr voll abrufbar, geschweige denn nutzbar. So wurde auch ihre Akte bezüglich ihren Mutationen aktualisiert.

Jolene war immer ein aufgestelltes und motiviertes Kind, welches Neugierde und Mut bewies. Hiess es nun für Freunde und Familie eintreten oder für einen wildfremden eine Faust abfangen – das war Jolene und sie noch immer. Nebst dem hilfsbereiten Wesen steckte aber ebenso sehr viel Wut und Hass wegen der herrschenden Ungerechtigkeit auf der Erde. Nicolas Fury war daher mit Uriel immer darum bemüht den Zorn in dem jungen Mädchen in Grenzen zu halten und für das Richtige einzusetzen. Den Zorn konnte man innerhalb der Ausbildung gut kontrollieren und im Griff halten, doch war Jolene sich selbst dessen nie bewusst. Man bemühte sich darum solche Dinge von ihr fern zu halten und sie zu unterrichten mit dem inneren Temperament klar zu kommen und richtig an zu wenden. So zumindest nannten ihre Vorgesetzten dies. Geplant war eigentlich, dass es Jolene nach der Ausbildung möglich sei ähnliche Einsätze zu machen wie ihre Ausbilderin Romanov, dazu kam es leider nie. Der Grund warum Jolene innert einem Jahr die Ausbildung abgeschlossen hatte war einerseits, dass sie die Beste ihrer Klasse war und andererseits, dass die Grundausbildung war und einige Intensivkurse, diese jedoch in den Gebieten die sie begeisterten. Aus diesem Grunde kann sie zwar jedes Fahrzeug fahren und einen Quinjet fliegen, aber nur drei Waffen perfekt nutzen.

2014 war sie im Triskelion als Hydra diesen übernahm. Uriel und Jolene fanden sich in einer Falle wieder, denn die Flucht der beiden wurde von drei Hydra-Agenten behindert und nicht möglich gestellt. Jedoch war es Uriel welche ihre Tochter in Sicherheit stiess und die Gegner tötet, dabei verlor sie aber selbst ihr Leben. Ab jenem Moment war das junge Mädchen Vollwaise. Der einzige Gedanke den sie in diesem Moment noch wirklich hatte, war dass sie ihre kleine Schwester retten musste. Aus den Datenbanken auf welche Hydra ab jenem Moment Zugriff hatte, war bekannt, dass die kleine Schwester mit der Nanny alleine zuhause war. Jolene organisierte ein kleines Team und verliess das Triskelion. Bewaffnet waren sie zwar, aber kaum wirklich. Das Triskelion und die HeliCarrier liessen sie den anderen noch verbleibenden Teams offen, den Avengers und dem Team rund um General Fury.

Hier führte Jolene das erste Mal ein Team an, sie führte sie durch die Kanalisation unter New York weiter zum Wohnort der Familie und brachen dort nach Scans gezielt ins Haus ein. Die Sicherheitscodes konnte Jolene ausser Kraft setzen und sie hatten nur noch wenige Sekunden ehe Hydra bei der kleinen Schwester waren. Das Haus war bereits belagert und der Befehl und Plan klar: Alles Feindliche töten, sie befanden sich im Krieg. Das kleine Mädchen rausholen und zu den X-Men bringen. Ein Teleporter und eine Telekinetin, drei Menschen gegen 15 Hydra Agenten. Es sah mehr als nur ein bisschen mies aus, es kam zu einem wahren Massaker. Der Teleporter war schlussendlich in der Lage an Sarah ranzukommen und mit ihr zu verschwinden. Ein Brief war an der Kleidung des Babys befestigt. Der Teleporter wurde aber vor den Toren der X-Men von einem Hydra Agenten in den Kopf geschossen und so hingerichtet. Während das kleine Mädchen von den X-Men in Sicherheit gebracht wurde und in die Obhut jener gelang. Im Brief stand folgendes - begleitend fand sich die Originalurkunde als Kopie von Sasha beim Brief:
„Guten Tag X-Men. Wir kennen uns nicht. Ich bin Jolene Ferdrick und das Baby ist meine kleine Schwester Sarah Ferdrick. Wenn sie bei Ihnen ankommt mit diesem Brief, dann braucht sie Euren Schutz und Eure Art sie in der Familie auf zu nehmen. Irgendwann wird der Tag da sein, an welchem ein SHIELD Agent vor euren Toren mit ihr stehen wird. Ich bitte Euch darum, dass ihre meine kleine Schwester schützt und unseren Feinden keine Möglichkeit gebt sie als Ziel jemals wieder zu finden. Unsere Eltern sind tot und ich bin eine SHIELD Agentin. Das Baby ist unschuldig und kann nichts dafür von wem sie geboren wurde. Gebt ihr eine Chance und eine Zukunft. Vielen Dank. Ich stehe in Eurer Schuld.“ Es war schlussendlich Charles Xaviers welcher das Mädchen adoptierte und zu ihrem Schutz einen anderen Namen gab.

Jolene hatte keinen Kontakt zu den X-Men. Sie verschwand im Untergrund, oder eher, sie wurde mitgezogen. Die Rettung ihrer Schwester kostete ihr Beinahe das Leben, während ihr Team komplett ausgelöscht worden war. Jolene erlitt in der linken Schulter eine schwere Schusswunde, welche sie beinahe verbluten liess. Sie konnte in die Kanalisation flüchten und wurde von den Morlocks aufgegabelt, als sie bereits das Bewusstsein verloren hatte. Vom Sturz in die Kanalisation hatte sie diverse Prellungen, Gehirnerschütterung und einen komplizierten Beinbruch hinter sich gebracht. Die Morlocks lieferte Jolene beim Versteck von Fury und seiner Gruppe ab, wo sie schlussendlich medizinische behandelt wurde. Während der Behandlung erlitt sie einen Herzstillstand, aber konnte reanimiert werden. Danach lag sie neun Tage im Koma, ehe sie wieder zu Bewusstsein kam.

Es waren in erster Linie Maria Hill und Nicolas Fury welche sie wieder auf die Beine brachten. Die Genesung dauerte an, Tage und Wochen vergingen. Der Verlust hatte Jolene an den Rand des Abgrundes getrieben, aber sie hatte ihre Freunde, welche sie wieder auf die Beine brachten. Schlussendlich verliess sie den Untergrund wieder, zumindest verliess sie die Gruppe welche sie aufgenommen hatte. Verblieben waren sie damit, dass Jolene jederzeit zu SHIELD zurückkommen dürfte, vor allem um die Muskel- und Knochenschäden ihrer Schulter genauer behandeln zu lassen. Aber sie kam nie zurück. Ihre Schulter ist stark angeschlagen und schmerzt sie immer wenn das Wetter umschlägt. Sie war zwar immer wieder für Phillip Coulson im Einsatz, nachdem er wiederbelebt worden war und sein Team übernahm, aber sie schloss sich niemandem an. Nachdem SHIELD aufgelöst wurde, war sie als Flüchtling nur noch im Untergrund. Ihr Arm ist von der Einsatzfähigkeit bei knapp 60% und neigt dazu immer wieder zu schmerzen. Medikamente hat sie keine und auch keinen Zugriff auf solche. Wobei die Einsatzfähigkeit für reinen körperlichen Einsatz liegt. Die mentale Einsatzbereitschaft liegt bei voller Leistung. Ihre medizinischen Kenntnisse liegen im Bereich der Nothilfe und dem ABC. Im Kontakt mit dem Coulson-Team blieb sie durch einen Kommunikator. Sie besitzt einen weissen und schwarzen SHIELD Anzug, dazu zwei Waffen. Eine 9mm und eine P90. Die Einsatzbeschränkung des Armes liegt dabei, dass sie nach der Verletzung zwar für das Bein eine Reha hatte, aber für den Arm nicht. Mit einer Reha wäre den Bewegungsbeschränkung wieder aufgehoben, da die Muskulatur wieder auf Vordermann gebracht würde. Alleine die Schmerzen im Knochen würden bleiben, welche für sie keine Probleme darstellen, da es schlichtweg ihr Körper ist und sie damit klar kommt. Mit Munition hatte sie ab und an immer wieder ihre Probleme, aber konnte diese bei Coulson problemlos anfordern und bei einem Treffpunkt oder Versteck abholen.

Die Zeit machte sie recht kalt und verbittert. Sie blieb den Massen fern und handelte aus dem Schatten heraus, wie sie es in der Ausbildung von Romanov gelernt hatte. Jolene war eine der vielen SHIELD Schatten, oder eher wenigen die es gab. Diese Ausbildung ist der Grund, warum sie die Flucht trotz körperlicher Schäden erfolgreich durchzog. Sie zog während der Zeit durch die USA auf der Suche nach einer neuen Heimat, welche sie im warmen Kalifornien fand. San Francisco lockte sie an. Unterwegs hatte sie das eine oder andere weniger angenehme Erlebnis bewältigt.

Jolene hatte New York als Tasha Irdian verlassen drei Wochen nach der Übernahme des Triskelion durch Hydra. Ihre Wanderung ging stetig auf Nebenstrassen, durch Wälder und andere Naturgelegene Ortschaften. Sie arbeitete ab und an bei Familien um einen Unterschlupf und warmes Essen zu haben. Kontakte knüpfte sie eigentlich relativ leicht, dass sie vom Wortschatz her sehr offen ist und vom Wesen ebenso. Zumindest was den Umgang mit Mitmenschen angeht. Jedoch was Vertrauen angeht – sie schlief überall mit der 9mm in der Hand. Einen wirklichen tiefen Schlaf hatte sie seit New York nicht mehr, und das schon als die Chitauri sich mit den Avengers vergnügt hatten. Dieses Erlebnis hatte sie stark geprägt und ihr massive Ängste beschert.

Das Mädchen ist auf der Suche nach einer Heimat, Schutz und Geborgenheit, was sich aber alles hinter ihrer Angst und Verbitterung versteckt. Eine Mauer zum Schutze ihres Selbst ist massiv errichtet worden und lässt sie dazu veranlassen zu schweigen. Vertrauen auf zu bauen ist nicht sonderlich leicht bei ihr, da man sich durch diese Mauer aus Hass, Misstrauen und Zerstreutheit einen Weg ins Innere von ihr graben muss.

2015 kam sie zu den X-Men und das war gut für sie. So erhielt sie die Möglichkeit mit Charles Xaviers zu sprechen. Ebenso erledigte sie immer wieder Aufträge für SHIELD und X-Men, während sie als Verbindungsfrau zwischen den Fraktionen arbeitete. Durch die X-Men fand sie zur inneren Ruhe und konnte sich erfolgreich bei SHIELD hocharbeiten. Sie wurde Ende 2015 zur Teamführerin befördert und konnte sich auf dem neuen HeliCarrier ihrem neuen Team vorstellen. Aber sie hatte hier alles erreicht was sie erreichen wollte, sie brauchte Neues um sich zu verwirklichen und entschied sich dafür, dass sie Shiniji in die neue Welt begleiten würde um den neuen Freunden der Beiden zur Hilfe zu stehen.

Jolene stammt aus Earth-199999 wo sie auch geboren und aufgewachsen ist. Aber sie tauschte ihr erfolgreiches Leben mit einem neuen Abenteuer ein und wechselte mit Hilfe von Doctor Strange die Dimension. Sie hinterliess den X-Men, ihrer Schwester und SHIELD jeweils einen Brief.

Kaum in der neuen Welt angekommen, startete für Jolene wirklich viel Neues. Zum ersten Mal ohne den Schutz ihrer SHIELD Freunde und Familie, fernab ihrer Heimat. Sie machte sich schwer damit sich einzuleben. Jedoch lag die Schwere nicht darin Kontakt aufzunehmen, sondern nicht jedem auf den Schlips zu treten. Sie hatte das Flair entwickelt ihren Stolz aus der Heimat auch hier anzubringen und lernte mit der Zeit das Vergangene hinter sich zu lassen und einen Mittelweg hier zu finden.

In Benjamin fand sie einen Lehrer der ihr zugetan war. Anfangs war er einfach nur ein Versuchsobjekt um den Kontakt und den Mittelweg irgendwie zu finden. Bis sie sich in ihn verliebte und das so ziemlich neue Wege öffnete in ihrer Gefühlswelt. Als ihr erster Freund, der ihr überhaupt sexuell Nahe kommen durfte, war auch Sammy nicht ganz unschuldig an ihrer Entwicklungen dahingehend. Aber auch all das brauchte seine Zeit. Sie fand in Benjamin Liebe, Vertrauen und Nähe, welche ihr sonst niemand auf diese Art schenken konnte. Zwar gibt es noch immer Momente in denen sie ihren Eltern nachtrauert, aber sie findet langsam einen Bezug zu den Eltern von Benjamin, wie auch Damon und James in den Väterrollen. Zu gleich fand sie in der Firma Greys International einen Arbeitsplatz unter der Obhut von Benjamins Vater Richard.

Mit der Zeit entwickelte sich die Beziehung zu Benjamin sich weiter, so dass sie ihm gestand, dass eine Heirat für sie in Frage käme. Damit war sie mittlerweile über eine Hürde gesprungen, die sich als riesig erwies. Auch von einer Familiengründung ist sie nicht abgeneigt, aber bevorzugt derzeit noch zu verhüten.

Beruflicher Werdegang

Titel: SHIELD-Schatten, Field-Agent (SHIELD)
Beruf/Ausbildung/Studium(Hauptfach/Nebenfach):
2002-2005 - École Maternelle (Gesamtschule SHIELD, Frankreich)
2005-2010 - École Élémentaire (Gesamtschule SHIELD, Frankreich)
2010-2014 - Collège (Gesamtschule SHIELD, New York - Triskelion)

  • Intensivunterricht: Englisch

2013-2014 – Ausbildung der SHIELD-Schatten (SHIELD)

  • Beobachtung, Anpassung
  • Drogenkunde
  • Fahrkurse - und -prüfungen: Allerlei Wagen
  • Flugkurs und -prüfung: Quinjet
  • Informationsgewinnung
  • Infiltration
  • Intensivkurs: Arabisch
  • Intensivkurs: Russisch
  • Intensivkurs: Spanisch
  • Kurse in Erste Hilfe in diversen Situationen und der Theorie
  • Schauspielerei
  • Spionage
  • Technologiekunde
  • Waffenkunde (Spezialisierung auf: Glock 31C, FN P90, Elektrodisc)

2014 – Erhalt der Fluglizenz für Quinjet (SHIELD)
2014 – Erhalt der Fahrlizenz für Motorräder und Wagen aller Art (SHIELD)
2014 - Erhalt des Diplomes: Diplôme national du Brevet
2014 - Erhalt des Diplomes: SHIELD-Schatten
2015-2016 - X-Men Secondleader
2016 - Erhalt des Diplomes: Field-Agent
2016 - Absolvierung der Prüfung zur Teamführung (erfolgreich bei SHIELD)
2016 - Erhalt des Dilpomes: Teamführung (SHIELD)
2016 - Erhalt der Teamführung für eigenes Team bei SHIELD
2016/01-heute - X-Men, Schülerin und Technopathin / Technokratin des Institutes Davenport
2016/02 - Erhalt der Fluglizenz für Blackbird (X-Men)
2016/02 - Erhalt der Fahrlizenz für Motorräder 50ccm
2016/02 - Erhalt der Fahrlizenz für PKW in den USA
2016/03/14-?? - Praktikantin in der Technik bei Grey Internationals

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Sprachbegabt
  • Numerisches Gedächtnis
  • Spielanfängerin in Strategie Online Spielen
  • Theoretische Erfahrungen in: Strategie, Taktik
  • Kampftheorie: Guerillia-Taktiken, Judo

Talente und Stärke

Mutationsnutzung: 10
Sport: 10
SHIELD-Schatten: 10
Wahrnehmung: 10
Verführung: 10

Krankenakte

Blutgruppe: AB+
Größe: 175 cm
Gewicht: 54 kg
Sehfähigkeit: 100%
Allergien: Keine.

Haarfarbe: naturblond
Augenfarbe: hellblau
Hautfarbe: leicht gebräunt
Körperbau: schlank, sportlich, trainiert

  • 2014: Impfung mittels dem PZ-491-R (psionischer Impfstoff von SHIELD). Kurzzeiteffekt (8 Stunden): Immun gegen jegliche psionische Einwirkung. Langzeitschäden: Beschädigtes X-Gen, eingeschränkte Mutationsnutzung der Telekinese damals.
  • 2014: Schwere Schusswunde in der linken Schulter, komplizierter Bruch des linken Beines, diverse Brüche, Prellungen und Gehirnerschütterung. Langzeitschäden: Geschädigte Muskulatur und Knochenstruktur der linken Schulter. Wiederkehrende Schmerzen bei Wetterumbruch. Muskulaturschäden sind mittels Rehabilitationsverfahren zu beheben. Wurde geheilt.
  • 2015: Diverse Verletzungen ohne Langzeitschäden. Leicht unterernährt. Wurde behoben.
  • 2015-2016: Diverse leichte und schwere Verletzungen während Einsätzen rund um SHIELD und X-Men. Alles ohne Nachfolgen behoben.
  • 2015-aktuell: Süchtig nach Kaffee.
  • 2016/04/26 - Einsetzung des Kuperstäbchens durch Damon Lawrence.

Psychologisches Profil

Psychoanalyse 2015:
Jolene hat in den letzten zwei Jahren sehr viel durchgemacht und ich kann sagen, dass sie sich recht gut gehalten hat. Sie zeigt jedoch immer wieder Probleme mit anderen, da sie stark die Angst hat jene zu verlieren, welche sie liebt. Sie vertraut sich seitdem SHIELD aufgelöst wurde kaum jemanden mehr an, ebenso weicht sie Menschenansammlungen aus und neigt dazu als Einzelgängerin die Zeit durch zu gehen, welche ihr der Tag bietet.

Jedoch kann ich auch über sie berichten, dass sie für die Aussenwelt sehr abgestumpft und kalt wirkt. Sie ist aber das Gegenteil. Während ihrer Ausbildung hatte sie nichts an ihrem Wesen wie es war eingebühst, es kam erst nach der Übernahme des Triskelion auf jene Art mit ihr. Sie ist jemand der immer etwas zu tun braucht, für Einsätze ist sie leicht zu begeistern und bereits bei uns konnte sie beweisen, dass sie sowohl in einem Team wie auch alleine gut agieren konnte. Mit Gewissen ist sie bei jeder Aufgabe dabei und versucht diese mit Perfektion zu meistern. Es ist auffällig, dass sie intelligent ist, aber das Wissen kaum bis nie nach draußen wirken lässt.

Sie spricht zwar selten mit anderen über sich selbst, jedoch kann ich sagen, wenn man einen Weg findet, wie ich ihn fand - dann ist das Mädchen offen. Sie ist aber auch ohne einen solchen Weg ehrlich und direkt. Sie mag keine Verblümungen von Tatsachen, und noch weniger mag sie es, wenn man sich ihr gegenüber als Lügner oder Betrüger offenbart.
Verfasst von: Phillip Coulson, SHIELD Agent & Dipl. Psychologe (2015)

Psychoanalyse 17.01.2016:
Miss Ferdrick ist alles andere als eine normale junge Frau, geschweige denn eine Jugendliche. Sie legt viel Wert darauf wie ein Kind zu wirken, aber dennoch ist von Sorgen geplagt. Sorgen überspielt sie jedoch mit ihren Scherzen, welche sie sich erlaubt. Um sich auch nicht fallen zu lassen in tief verborgenen Ängsten und Erlebnissen, genießt sie das Leben. Sie weiß was Spaß ist, aber sie ist ein Workaholic. Arbeit ist ihre Erfüllung, davon versucht sie aber mit der ihr neuen unbekannten Welt auf Abstand zu kommen.

Ebenso ist ersichtlich, dass sie einen hohen Drang an sozialen Kontakten an den Tag legt und stark veranlagt ist viel zu Sprechen. Sie tendiert zu philosophischen Unterhaltungen, präsentiert jedoch alles aus der eigenen Sicht. Ihre Intentionen sprechen dafür, dass sie alles auf eine verspielte Art auf sich nimmt, dennoch mit dem Ernst des trainierten Agentenleben. Sie geht den Balanceakt zwischen den abgeschlossenen Ausbildungen und dem Drang ein Kind zu sein ein - was sie durchaus etwas abgedreht wirken lässt.

Ein weiterer Balanceakt findet sich zwischen dem Erlebten und dem Wissen aus der anderen Dimension und dem Schweigen in dieser Dimension statt. Sie möchte zwar über alles sprechen, weiß aber auch, dass zu viele Informationen nicht bekannt werden durften.

Zu ihrem zusätzlichen Erscheinungsbild lässt sich sagen, dass sie einen hohen Wert auf Sicherheit legt. Daher ist gut davon auszugehen, dass sie sich mit Waffen am Körper wohl fühlen mag. Sie kontrolliert alles um sicher zu gehen, dass kein Risiko auf sich genommen wird. Ebenso ist es ihr wichtig immer eine gute Figur an den Tag zu legen, sprich gut aus zu sehen. Jedoch hegt sie kein Interesse an dem eigenen oder dem anderen Geschlecht.

Was ihre Mutation jedoch betrifft ist sie zwiegespalten. Sie hat das Wissen durch ihre Ausbildung was solche Mutanten wie sie betrifft und das Wissen über einen dortigen X-Men. Sie hat Ideen, aber ist gehemmt durch die Neugierde. Sie lässt sich gerne von den Technologien ablenken, aber weil sie für Miss Ferdrick sehr interessant sind. Mittlerweile betrachtet sie solche 'Objekte' als weitere Lebewesen auf einer anderen Ebene. Es wird wohl durchaus interessant werden, wie sie sich dahingehend entwickeln wird. Verfasst von: Charles Xaviers, Psychologe und Leiter des New Yorker X-Men, 17.01.2016

Adaptives Muskelgedächtnis

Körperliche Veränderungen:
Keine
Mutationsanalyse:
Ihre Muskeln sind in der Lage selbstständig wahrgenommene Bewegungsabläufe zu speichern und anzuwenden. Dies sofern der Körper in der Lage ist, diese zu vollführen. Das ermöglicht ihr sportliche Techniken, Kampfkünste, Tanzschritte und vieles mehr - jede jemals gesehene Bewegung 1:1 zu kopieren und anzuwenden. Dadurch lernt sie schneller jede Art von Kampfkunst und anderem, als alles andere, da sie dies nur einmal sehen muss. Einmal gespeicherte Bewegungsabläufe gehen auch bei Mutationsverlust nicht mehr verloren, doch lernt sie Neue nicht mehr dazu.
Nachteile:
Vernachlässigt sie ihre körperliche Fitness, geht auch ihre Fähigkeit zu Grunde und sie ist nicht mehr in der Lage, gelerntes anzuwenden, wenn die körperliche Fitness nicht stimmt. Ist sie auch nicht mehr im Training, so ist damit zu rechnen dass sie Muskelzerrungen, Muskelkater oder Muskelkrämpfe bis hin zu Bänderrissen oder anderem erleidet. An der Nahrungsaufnahme ändert sich nichts.

Tarnfeld

Körperliche Veränderungen:
Keine
Mutationsanalyse:
Im Radius von maximal 3 Meter Radius / Umkreis um sie herum kann sie das Licht so brechen und umzuleiten, dass Personen unsichtbar werden. Für die Personen welche sich in dem Feld befinden, wird es ziemlich dunkel, so dass man nur noch Umrisse wahrnehmen kann. Die Aussenwelt selbst wirkt wie auf einem Bildschirm von einem Computer. Das Feld kann in der Grösse variieren, so dass es während dem aktiven Nutzen auch auf die im Tarnfeld befindlichen Personen angepasst werden kann. Damit der Nachteil von möglichen Feinden im Feld beschränkt werden kann.

Kämpfe innerhalb des Tarnfeldes sind möglich aus zu führen, jedoch aufgrund der vorhandenen Dunkelheit nicht ratsam.
Nachteile:
Geräusche, Gerüche oder biologische Signale kann sie nicht unsichtbar machen lassen, oder verschwinden lassen. Somit läuft man Gefahr dennoch wahr genommen zu werden. Technische Scanner können nicht beeinflusst werden, Kameras werden in diesem Falle lediglich optisch getäuscht. Das Tarnfeld ist ebenso nicht in der Lage das vorhandene X-Gen zu blocken oder anderweitig vor Scannern oder ähnlichem zu tarnen.

Ebenso ist die Natur ein extremer Feind dieser Mutation. Es können Stöcke per darauf treten verraten, dass man vor Ort ist. Spuren im Schnee können nicht getarnt werden, was auch für Sand oder Staub z.b. gilt. Regen prallt nicht an dem Tarnfeld ab, aber verschwindet darin und kann die Lichtbrechung stören oder verraten wie z.b. eine Gartenbewässerung. Hitze, Kälte und andere klimatische Veränderungen können nicht beeinflusst werden. Aber wie auch bei Regen bereits erwähnt können die Elemente die Lichtbrechung drastisch stören oder gar das Tarnfeld verraten.

Ein Kampf von innerhalb der Tarnfeldes nach draussen z.B. mit Fernkampfwaffen gibt für den Anwender -20 auf das Würfelergebnis. Dies erklärt sich aufgrund der Lichtbrechung durch das Tarnfeld verursacht. Ein Kampf innerhalb des Tarnfeldes ist ebenso für jeden der sich darin befindet und handelt auf -20 pro Würfelergbnis behaftet durch die Dunkelheit. Wahrnehmungswürfe von Personen welche sich im Tarnfeld befinden und nach draussen orientieren haben auf jedes Würfelergebnis -30.

Die Wahrnehmung durch andere Mutanten ist möglich. Telepathen, Empathen oder auch Elementarmutanten können die Personen und Gegentstände innerhalb des Tarnfeldes wahrnehmen, die Sicht von Seelensehern wird ebenso in keinster Weise beeinflusst. Mutanten mit Licht oder Schatten können die vorhanden Dunkelheit oder die vorhandene Lichtbrechung manipulieren. Dabei wird gewürfelt ob der Gegner höher liegt und die Kontrolle erlangt oder ob es Jolene möglich ist die Kontrolle der Effekte ihrer Mutation bei zu behalten.

Sonstiges

Anzüge

Wohnraum/Wohnräume

Trivia

  • Andere Namen: Agent 16, Tasha Irdian, Hover (Mutantennamen früher), Jolene Joséphine Ferdrick (Geburtsname)
  • Beziehung mit: Benjamin Grey (Ehemann)
  • Familie: Noel Ferdrick (Vater, verstorben), Uriel Ferdrick (Mutter, verstorben), Xena Xaviers (Schwester)
  • Unterrichtsfächer: -
  • Freizeitangebot: -
  • Künstler / Interpret: -
  • Lieblingsgetränk: Kaffee (süchtig), Kakao (Genuss)
  • Lieblingsessen: Sushi
  • Lieblingsfarbe: schwarz, rot
  • Ausrüstung von SHIELD: 2 SHIELD Anzüge (schwarz & weiss), 1x Glock 31C, 1x FN P90, 2x Elektrodisc, Kommunikator (SHIELD Agenten)
  • Ausrüstung der X-Men: X-Com, Anzug, Bewaffnung des Anzuges
  • Private Mitbringsel: Karton mit Bücher (Lernbücher von SHIELD & X-Men); Rucksack mit: Bildern von ihr mit X-Men und SHIELD, Türanhänger, Kleidung, Ausrüstung, Tagebuch, Ausweise und Diplome.
  • SHIELD-Schatten (Talent): Der SHIELD-Schatten ist rein auf die Fähigkeitsanwendung von bestimmten Fähigkeiten zu gelassen. Hierzu geht dies auf die Beobachtung, Anpassung, Drogenkunde, Fliegen (Quinjet) und Fahren, Informationsbeschaffung, Infiltration, Erste Hilfe in verschiedenen Situationen, Schauspielerei (teil der Infiltration / Anpassung), Spionage (Teil der Informationsbeschaffung und Beobachtung), Technologiekunde (Anwendung und Einsetzung) und Waffenkunde allgemein und Spezialisierung auf ihre eigenen Waffen (Glock 31C, FN P90 und Elektro-Dics). Daher ist dieses Talent nicht in allen Bereichen oder Situation einsetzbar.
  • Zweitwohnsitz: Brooklyn, NY, USA
  • Team: X-Men

Galerie

Technische Geräte:

Fahrzeuge:

Schmuck Ringe:

Ketten:

Armbänder:

Sonstiges