James Cedrik Davis

Aus X-Men Davenport Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bradley Cooper als James Cedrik Davis (aktuell)
Matt Bomer als James Cedrik Davis (ehemals)

James Cedrik Davis - Sol (* 06. August 1669 in London, England, Vereinigtes Königreich) ist die Sohn von John Willington und Diana Willington. Er ist der Urgründer der X-Men und war dadurch Lehrer von Charles Xavier und anderen bekannten Mutanten. Das Institut gründete er mit einer Freundin und führt es noch heute.

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: Brite, USA
Geburtsdatum: 06.08.1669
Geburtsort: London, England, Vereinigtes Königreich

Vater: John Willington (1683 gestorben)
Mutter: Diana Willington (1683 gestorben)
Geschwister: -

Familienstand: Witwer
Ehepartner: einige
Kinder:


Sexualität: Hetero
Religion: katholisch
Sprachen: Englisch, amerikanisch, Spanisch, Latein, Französisch, alt Griechisch, alt ägyptisch, Chinesisch, Japanisch, Thai

Hobbies: Schach, Asiatische Kampfkünste, Klavier, Tauchen, Segeln, Motorboot, Motorrad

Werdegang:
James wurde 1669 unter dem Namen Harold Willington in London geboren. Sein Vater war ein Schuhmacher welcher einen kleinen Laden hatte. Direkt nach der Geburt erschien seinen Eltern ein Fremder welcher ihnen von den Fähigkeiten berichtete die ihr Sohn hat. James Eltern sahen dies als ein Zeichen Gottes und erlaubten dem Fremden das er ihren Sohn Unterrichtete im Umgang mit der Mutation. Doch der Fremde tat mehr, er Unterrichtete James, lehrte ihn die Mathematik, Physik, die Sanftmut und Gerechtigkeit sowie vieles mehr.

1676 schrieb sich James in Oxford ein und wurde angenommen. Dort studierte er Mathematik und Astronomie, als Nebenfach Physik. Er schaffte es sein Studium in 6 Jahren zu beenden und ein Jahr später seinen Doktor abzulegen.
1680 Heiratete James seine erste Frau Nina. Zwei Jahre nach der Hochzeit Verstarb sie an Cholera, ebenso das ungeborene Kind.

1683 James Eltern starben an den Folgen der Cholera und er wanderte durch das Land, wollte sein altes Leben hinter sich lassen. Sein Weg führte über Irland wo er sich der Armee Wilhelm von Oranien anschloss und 1690 in der Schlacht am Boyne die Armee Jakob II besiegte. Nach dieser Schlacht verschwand James und zog nach Schottland. Dort schloss er sich dem Clan der Mac Donalds an.

1692 Erlebte James das Massaker von Glencoe bei dem der Clan ums Leben kam. James schaffte es in letzter Sekunde zu fliehen und Erschien in Amerika, genau genommen in Salem. Dort waren die Hexenprozesse in vollem Gange und James versuchte die Frauen zu retten. Dies sahen die Besetzer nicht gerne und klagten James selbst der Hexerei an. Eines Nachts entfesselte ein Brand ein Feuer und lies die gesamte Stadt in Flammen aufgehen, niemand der Ankläger überlebte, woher das Feuer kam, man wusste es nicht. Einzig die zu unschuldig angeklagten Familien überlebten. James half die nächsten 10 Jahre die Stadt Salem wieder aufzubauen.

1702 Ging James zurück nach England um an den Erbfolgekriegen teilzunehmen. Er erhielt sein Kapitänspatent und wurde direkt Kapitän der Sterling Castle. Er Besiegte mit seinem Schiff eine Reihe Spanischer Galeonen und erbeutete jede Menge Gold und Silber in der Schlacht von Vigo.
Danach kehrte er der englischen Krone den Rücken und machte Jagd auf reiche Kaufleute. Dabei teilte er die Beute unter seinen Leuten auf, jedoch einen Großteil behielt er für sich und sicherte sie in einem unbekannten Versteck. 20 Jahre lang war er der Schrecken der Meere ehe sein Schiff in einer Schlacht versenkt wurde.

1722 Wanderte James nach Asien aus, dort durchstreifte er das Land und Lernte viele Verschiedene Kampfkünste, die Schmiedekunst wie auch alte Asiatische Traditionen. 100 Jahre blieb er dort und durchstreifte wie ein Fremder das Land. Doch er war noch nicht am Ziel seiner Reise. James wanderte weiter, von Asien weg und besuchte viele Völker um für sich vieles über Thanatologie und auch über Okkultismus zu lernen.

1900 Verlies James für 22 Jahre die Erde um Ruhe zu finden in den Weiten des Alls
1922 James kam zurück auf die Erde und schrieb sich unter seinem Namen in Harvard ein. Dort studierte er Literatur und bekam nach dem Studium einen Lehrstuhl an der Universität.

1932 Bekam er seinen Professor für Literatur überreicht. Mit der Teilnahme der USA am zweiten Weltkrieg, 1941, Kämpfte James ebenso auf der Seite der USA mit. Er war einer der ersten welche am D Day den Strand in Frankreich betraten und Kämpfte sich von da an durch bis zum Sieg über die Nazis.

1960 Kam James wieder in die USA zurück genauer nach San Francisco. Dort traf er auf Cat. Beide wollten einen Ort für Mutanten erschaffen wo sie friedlich Leben und Lernen konnten. Sie kauften ein Gelände in Frisco, direkt am Meer, und gründeten das Institut Davenport. Viele Jahre hatte dies dort bestand bis die Lage sich immer mehr zuspizte und es in den Städten gefährlicher für Mutanten wurde. Cat und James entschieden dann das sie das Institut verlegen wollen und suchten einen Ort wo sie sicher sein konnten.

Ihre Wahl fiel dann 1980 auf die Insel St. Lucia und beide zogen mit ihrer Schule um. Jedoch war dies keine Normale Schule es sollte eine Heimat für Mutanten sein. Er hatte in all den Jahren erlebt wie Menschen auf Mutatnten treffen und ihnen nicht freundlich gesinnt sind. James wollte dies ändern, er wollte ihnen eine Heimat geben und so Gründete er mit Cat zusammen das Institut Davenport.
Ihre ersten Schüler waren Charles X Xavier und Eric Lehnsheer. James und Cat stritten sich immer öfter da sie unterschiedlicher Meinung waren was den Hass den die Menschen gegenüber Mutanten aufbrachten anging. Cat wollte ihnen zeigen wie stark sie waren und bekam dabei Unterstützung von Magneto während Charles und James dafür waren mit den Menschen in Symbiose zu leben. Cat verließ daraufhin mit Magneto 1984 das Institut.

Der Abgang von Cat hinterließ bei James ein großes Loch welches ihn Auffraß und so schloss er das Institut und zog sich immer mehr zurück. Charles versuchte ihn zu erreichen doch war jede mühe umsonst. Daraufhin verließ auch Charles ihn und Gründete in New York sein eigenes Institut um damit die Vision von James am Leben zu erhalten.
James begann zu schreiben und brachte einige Bestseller auf den Markt. Er schrieb über sein Leben, dies war jedoch verpackt in Geschichten.

1990 konnte es Professor X nicht mehr mit ansehen was mit seinem Freund geschah und half ihm dabei sich aus dem Loch wieder raus zu ziehen. James Gründete daraufhin das Institut 1991 wieder neu.

2015 Geschah es das James zum Opfer einer Geheimen Organisation wurde. Man nutze einen Trick um ihm zu Schaden. Diese Organisation behauptete das man Catalaya und James ungeborene Kinder in der Gewalt hat, James zögerte keinen Augenblick und machte sich auf den Weg sie zu befreien. Doch es war eine Lüge und James lief in eine Falle.
Es gelang der Organisation James mit einem Virus zu Infizieren welcher ihn langsam auffraß. Kurz vor seinem Tot jedoch erschien Avery und rettete ihm das Leben. Jedoch nicht ohne einen Preis dafür zu bezahlen. Er musste sein altes aussehen aufgeben und erhielt ein komplett neues.


Beruflicher Werdegang

Titel: Prof. der Literatur sowie Astronomie
Beruf/Ausbildung/Studium(Hauptfach/Nebenfach):
1676 Studium Oxford
1702 Kapitänspatent
1722 Schmiedekuns
1783 Karate Großmeister
1824 Thanatologie
1872 Okkultismus
1922 Harvard Universität Studium Literatur


Besondere Qualifikation/Sonstiges: Astronomie
Astrologie
Thanatologie
Okkultismus
Kapitänspatent
Literatur
Geschichte
Schmiedekunst
Verschiedene Asiatische Kampfkünste
Schwertkampf
Segellizens
Tauchlizens
Motorrad, KFZ Fürherschein

Talente und Stärke

Mutationsnutzung: 25
Philosophie: 25
Nahkampf: 25
Diplomatie: 25
Wahrnehmung: 25

Krankenakte

Blutgruppe: 0+
Größe: 182 cm
Gewicht: 79 kg
Sehfähigkeit: 150%
Allergien: keine

Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: hellblau
Hautfarbe: gebräunt
Körperbau: durchtrainiert

  • 1700 Fraktur rechtes Bein
  • 1720 Fraktur rechtes Schlüsselbein
  • 1942 Schussverletzung rechte Schulter
  • Mehrer Schuss und Stichverletzungen am Körper


Psychologisches Profil

Psychoanalyse:
James ist ein sehr ruhiger und Bedachter Mann. Der sich nun wieder auf dem rechten Weg Befindet. Trotz aller Verluste die er erleiden musste hat er den Blick für das Wesentliche nicht gänzlich Verloren. Auch wenn dies eine Zeit lang so aussah, so war es mir möglich ihn sehr schnell wieder aus diesem Loch heraus zu bekommen und ihn zu Festigen. Seinen Lebensmut und Sinn für Humor hat James nie Verloren. Ebenso wie sein Sinn für Gerechtigkeit und seine Sicht auf das gute im Menschen.
Verfasst von: Professor Charles Xavier

Mutation

Organische Sonne

Körperliche Veränderungen:
Er kann seinen Körper in eine Sonne wandeln sowie auch in andere mögliche Erscheinungen von Sonnenlicht. Somit kann er sich ebenso in Sonnenlicht auflösen.
Mutationsanalyse:
Sonnenerschaffung und -kontrolle:
James kann Sonnen auf Kosten seiner Lebensenergie erschaffen nach seinem Willen, jedoch hat jede Sonne das Gleiche an Form zu bieten und ist dahingehend nicht veränderbar: Sie sind alle rund. Da er mehrere Sonnen erschaffen kann, ob nun kalte, warme oder andere Formen erstellen wie die Veränderungen einer Sonne und dadurch die Schwingungen, optischen Erscheinungen, Sonnenflecke und -korona, wie auch Sonnenwinde kreieren, dies sind alles verschiedenste Stadien einer Sonne.

Ihm ist es möglich mit Sonnen Schriften zu schreiben in die Luft, ohne dass die umliegende Umgebung davon Schaden trägt. Er kann durch Sonnen auch gezielte optische Erscheinungen entstehen lassen. Seine Möglichkeiten sind breit gefächert. Auch kann er sich selbst in sämtliche Bereiche einer Sonne Wandeln. Weiterhin ist es ihm mögliche die durch die Bestandteile einer Sonne alles zu sehen was auf der Erde passiert, ihm bleibt dadurch nichts verborgen.

Sonnenwanderung:
Dieser Bereich erlaubt es ihm durch Sonnen zu schreiten und so an andere Orte zu gelangen. Ihm ist es daher möglich eine Sonne zu erschaffen welche nur ein Millimeter gross ist im Umfang und kann durch diese Schreiten. Hierbei wird sein Körper transferiert durch die Sonne und kann an jedem beliebigen Ort wieder erscheinen. Die Sonnenwanderung erlaubt es ihm nicht andere zu transportieren, da er selbst eine Sonne ist. Ein Mutant der das Lumion beherrscht ist es möglich das Licht der Sonne aufzunehmen, aber nicht durch die Sonne zu schreiten.

Weltenerschaffung durch Sonnen:
Die Sonne, welche die Grundvoraussetzung für Leben auf anderen Planeten ist, ist nötig damit solches erst entstehen kann. James ist es möglich seine Zeit als Sonne zu verbringen und damit auf längere Sicht hin auch wirklich Leben zu erschaffen. Voraussetzungen dafür ist der korrekte Abstand zu einem Planeten sowie eine Bestimmte Größe und Intensität als Sonne.

Nachteile:
Je mehr Kraft aufgewendet wird umso mehr der Lebensenergie geht verloren von James. Je nach Sonnengröße, Sonnenart, Strahlungsintensität sowie Abstand zur Erde hat dies verschiedene Auswirkungen auf den Planeten. So würde eine Tennisball große Sonne mit sehr wenig Intensität über dem Institut nur dafür sorgen das es dort nicht Nacht wird, eine zweite Sonne neben der ersten die die selben Eigenschaften und Größe hat, würde nur die Temperatur auf der Erde um ein paar Grad ansteigen lassen während ein roter Riesen Stern, je nach Alter, früher oder später zu einer Supernova führen würde. Doch ist es ihm von Uatu untersagt mit dieser Kraft so zu wirken, dass er die Erde vernichten würde. Ebenso hätte eine weitere Sonne je nach Grösse und Art Einfluss auf das Gravitationsfeld der Erde.

Lebensentzug von Schildkröten

Körperliche Veränderungen:
Keine Alterung über 28 Jahre des Äusserlichen und Inneren.
Mutationsanalyse:
Der Lebensentzug bei Schildkröten beruht sich auf der Lebenserwartung der Rasse der Schildkröten. Dem entsprechen kann er folgende Menge ans Lebensjahren von einer Schildkröte ziehen:

Galápagos-Riesenschildkröte: 270 Jahre
Aldabra-Riesenschildkröte: 260 Jahre
Strahlenschildkröte: 250 Jahre
Maurische Landschildkröte: 160 Jahre
Griechische Landschildkröte: 120 Jahre

Nachteile:
Der Lebensentzug kann nicht auf andere Lebewesen angewendet werden, sondern nur auf die irrdischen Schildkröten der Erde. Je jünger einer Schildkröte ist umso mehr Leben gewinnt James an Leben für sich selbst.

Sonstiges

Anzüge

Wohnraum/Wohnräume

Trivia

  • Andere Namen: Sol (Mutantenname), Harold Willington (Geburtsname)
  • Beziehung mit: Nina Willington (Ehefrau, 1682 gestorben)
  • Familie: John Willington (Vater, 1683 gestorben); Diana Willington (Mutter,1683 gestorben)
  • Unterrichtsfächer: -
  • Freizeitangebot: -
  • Sänger / Interpret: -
  • Lieblingsgetränk: Kaffee, O Saft, Whiskey
  • Lieblingsessen: Chinesisch, Indisch, Steak
  • Lieblingsfarbe: Blau
  • Namensbedeutungen: Noah: biblisch, vom hebräischen "Trost, Ruhe". Koa-Ray: Hawaiianisch, "Der Mutige, der Kühne". Aurora: in der römischen Mythologie ist Aurora die "Göttin der Morgenröte"
  • Team: X-Men

Galerie

Technische Geräte -

Fahrzeuge

Schmuck

Sonstiges