Fabienne Cavines

Aus X-Men Davenport Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaley Couco als Fabienne Cavines

Fabienne Aurelie Cavines (* 19. September 1990 in Las Vegas, Nevada, USA, Earth 199999) ist die Tochter von Thomas Conner und Marie Cavines. Sie wurde in einem anderen Univerum geboren und kam durch einen transdimensionalen Teleportationsstein in die neue Dimension, wo sie nun am Institut Davenport auf St. Lucia lebt und das X-Men Team verstärkt. Dabei wechselte ihre Mutation.

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit: USA
Geburtsdatum: 19.09.1990
Geburtsort: Las Vegas, Nevada, USA

Vater: Thomas Connor
Mutter: Marie Cavines
Geschwister: -

Familienstand: ledig
Ehepartner: -
Kinder: -

Sexualität: homosexuell
Religion: Atheismus
Sprachen: Englisch, Französisch, Japanisch

Hobbies: Tanzen, Kampfsport, Schwertkampf, Malen, Lesen (kitschige Literatur und Liebesromane), Glücksspiel, Feiern

Werdegang:
Fabiennes frühes Leben startete äusserst turbulent. Als Tochter einer zu ihrer Geburt 22 jährigen Kellnerin Namens Marie Cavines, gezeugt in einer ONS-Nacht durch einen typischen betrunkenen Las Vegas Besucher, namens Thomas Connor, war sowohl ihre Zeugung als auch ihre Geburt eher weniger gewollt. Die junge vollkommen überforderte Mutter entschloss sich Fabienne als Säugling in ein katholisches Kinderheim zu gehen wo sie von nun an ohne wirkliche Eltern aufwuchs, da alle Versuche Fabienne zu vermitteln scheiterten. Die Erziehung war Hart und religiös geprägt und anstatt sich der dogmatischen Kirchenlehre zu fügen gab sich Fabienne immer rebellisch, konnte damit aber zumindest bei den gleichaltrigen Kindern aufgrund ihrer aufgeschlossenen Art Freunde finden. Die frühe Kindheitsphase lief im Heim eigentlich ziemlich ereignislos, Fabienne bekam eine religiöse Elementary School Bildung, schloss Freundschaften, verlor diese wieder wenn andere Kinder adoptiert wurden und ärgerte Erzieher und Lehrer wo sie nur konnte. 

Nach der Elementary School die noch mit dem Heim verbunden war kam Fabienne auf die Middle School, wo sie dann mit anderen nicht-Heim Kindern und auch anderen Weltanschauungen als dem dogmatischen Kirchenkredo in Kontakt kam, welche ihr viel mehr gefielen als alles was sie bisher kannte. Schliesslich sorgte dies jedoch als sie mit 13 die Middle School abschloss, dafür das sie im Heim immer mehr Probleme bekam, denn im Zuge ihrer Pubertät wurde sie immer rebellischer und wurde auch im Zuge ihrer erwachenden homosexuellen Sexualität natürlich von ihren kirchlichen Vormündern streng eingeschränkt und diskriminiert. Schliesslich als sie ihren Middle School Abschluss hatte hielt sie es im Heim nicht mehr auf und wollte sich selbst durchs Leben schlagen.

Natürlich hatte das Mädchen das einfach aus dem Heim davon lief nicht mit der harten Realität gerechnet und fand sich schnell mittellos am Bodensatz der Gesellschaft wieder, der in Las Vegas sehr ausgeprägt war und natürlich mit Kriminalität ein her ging. Bei Fabienne, die eh schon sehr sportlich und gut trainiert war, entwickelte sich mit 13 der erst unterbewusste dann immer besser kontrollierte Umgang mit Chi-Magie was ihr beim täglichen Überlebenskampf auf der Strasse enorm half, aber eben auch diese Energie machte kriminelle Subjekte aufmerksam die Fabiennes Kräfte und Fähigkeiten ausbeuten wollten. Schliesslich landete sie in einer Diebesbande und geriet damit auf die schiefe Bahn, verbesserte aber auch ihre Situation im Strassenleben.

Ihr Leben sollte sich dann im Alter von 15 wiederum schlagartig ändern, ihre Bande plante einen grossen Coup bei einem reichen asiatischen Geschäftsmann und Casinobesitzer, der ein Anwesen in Las Vegas besass. Die Bande und Fabienne wurden, nachdem sie in das Anwesen eingedrungen waren, von einer Menge bewaffneten Wachpersonals überrascht, die sofort das Feuer eröffneten. Fabienne wurde trotz ihrer Chi-Abwehr nach einem harten Kampf schwer getroffen und war ausser Gefecht gesetzt. Während sie verblutend am Boden lag hatte keiner ihrer Komplizen Interesse sie zu retten und flohen lieber während Fabienne schon damit rechnete zu sterben. Jedoch hatte der Casinobesitzer ein Mann namens Kaito Ito Gnade mit ihr und lies Fabienne in seinem Haus gesund pflegen nachdem er gesehen hatte wozu diese während des Kampfes fähig gewesen war.

Als sie aufwachte erklärte ihr Kaito dass sie ihm ihr Leben schulden würde er aber bereit war ihr Chancen zu eröffnen die sie sonst nicht bekommen würde. Fabienne war zuerst skeptisch aber empfand eine gewisse Dankbarkeit für den Herren der ihr Gnade gewährt hatte. Zuerst sorgte er dafür das Fabienne ihre Schulbildung erweiterte, schickte sie noch zur Highschool um ihren Abschluss zu machen. Gleichzeitig machte er das Mädchen mit strenger Disziplin und auch mit japanischer Kultur vertraut um Fabiennes auf der Straße entwickeltes Verhalten in positive Energie zu wandeln. Hilfreich waren dabei vor Allem Kampfsport und die Kunst des japanischen Schwertkampfes der die aktive Fabienne auslastete. Diese Ausbildung hatte jedoch auch seine Schattenseiten, denn das damals so viele Wachen in Keitos Anwesen waren war kein Zufallen, durch seine Geschäfte war der reiche Japaner ebenso in mafiöse Angelegenheiten der Stadt verstrickt und auch nicht unbedingt immer einer der Guten. Fabienne konnte sich glücklich schätzen das er sie nie damit beauftragte jemanden zu liquidieren aber er nutzte Fabiennes Fähigkeiten und Erfahrungen im infiltrieren und Rauben um Informationen, Dokumente, Wertgegenstände von Konkurrenten zu beschaffen. Für Fabienne die ihrem Herren absolut Loyal, war besonders der Raub von Kunstgegenständen interessant, sie war fasziniert wie viel Geld man verdienen konnte indem man handliche Schmuckstücke oder Bilder stahl, vor Allem von Personen die mehr als genug Geld besaßen. Außerdem mochte sie Kunst und den Nervenkitzel den sie bei ihren Missionen verspürte.

Mit 19 sollte sich ihr Leben jedoch wieder schlagartig ändern, als sie eines Abends von einem Raubzug zurückkehrte war das Anwesen verwüstet, die Wachen und Keito getötet, die Polizei auf dem Weg. Fabienne nahm ihre wichtigen Habseligkeiten und floh. Sie war wieder auf sich allein gestellt und war am Scheideweg ihr Leben wieder in völliger Legalität zu führen oder mit dem weiterzumachen was sie bisher gemacht hatte. Sie versuchte, mittlerweile mit passablen High-School Abschluss, zwar wieder normal für ihren Lebensunterhalt zu arbeiten, aber das Leben ohne Nervenkitzel ödete sie nach einigen Monaten an, weshalb sie ihren Job kündigte um von dem Geld was sie noch von der Zeit bei Keito hatte zu leben. Ihren Nervenkitzel versuchte sie mit einem ausgelassenen Lebensstil, hauptsächlich Feiern und Glücksspiel zu befriedigen aber trotzdem fehlte ihr etwas im Leben. Mit 21 entschloss sie sich wieder als Diebin zu versuchen und pickte sich vor Allem reiche Zielpersonen heraus, die ein paar Millionen mehr oder weniger gar nicht vermissen würden. Unter dem Pseudonym „Kolibri“ (Humming-Bird) erwarb sie sich in den Medien schließlich den Ruf einer Meisterdiebin ohne das je ehre Identität gelüftet wurde. Den Erlös von gestohlenen Wertsachen oder Kunstgegenständen investierte sie zum einen in ihren ziemlich ausschweifenden Lebensstiel, spendete aber auch einen Großteil ihrer Beute für Projekte und Organisationen die humanitäre Arbeit leisteten, egal ob Tiere, Straßenkinder, Kriegsflüchtlinge, Fabienne versuchte mit dem Geld überall auf der Welt gutes zu machen ohne dafür Anerkennung zu verlangen, denn die Spenden kamen auch vollkommen Anonym. Ärgerlicherweise hat das turbulente Leben auch seinen Tribut gefordert, da Fabi niemanden mehr wirklich vertrauen konnte schloss sie wenig enge Freundschaften und führt ein ziemlich einsames Leben. So ist Fabienne im Moment zwar ein moderner Robin Hood (mit durchaus ansehnlicher Aufwandsentschädigung für sich selbst) und führt auch ein Leben das ihre Bedürfnisse befriedigt, aber tief in ihrem Inneren fehlt etwas.

Beruflicher Werdegang

Titel: -
Beruf/Ausbildung/Studium(Hauptfach/Nebenfach):
1996-2000 Elementary School
2000-2003 Middle School
2005-2009 High School
2009 Praktikantin in einer Galerie
2009-2011 ohne feste Anstellung
Ab 2011 Meisterdiebin

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Selbstverteidigungskurs
  • Kampfsport
  • Schwertkampf
  • Konfliktbewältigungskurs
  • Führerschein PKW
  • Führerschein Motorrad
  • Survivaltraining

Talente und Stärke

Mutationsnutzung: 15
Überlebenskünstlerin: 15
Charme: 15
Waffenkunde: 15
Körperkontrolle: 15

Krankenakte

Blutgruppe: AB+
Größe: 1,70 cm 
Gewicht: 62 kg
Sehfähigkeit: 60% (kurzsichtig)
Allergien: - 

Haarfarbe: blond
Augenfarbe: blau
Hautfarbe: weiss
Körperbau: sportlich

1996 - 2000 - diverse Stauchungen und Hämatome (Züchtigungs und Misshandlungsmerkmale)
2003 - gebrochenes Bein
2004 - Gehirnerschütterung
2005 - Schusswunde (kompletter Durchschuss, linke Schulter, permanente Narbe)
2007 - Schusswunden (Oberschenkel, Unterarm, keine Narben)
2007 - 2 Rippenbrüche

Psychologisches Profil

Psychoanalyse: 
Fabienne gibt sich mühe nach aussen als selbstbewusste junge Frau aufzutreten, die ihr Leben gemeistert hat und ihren Erfolg gern zur Schau stellt. Bescheidenheit ist definitiv keine ihrer Eigenschaften. Jedoch täuscht dieses Auftreten darüber hinweg, dass sie innerlich sehr viele ungelöste Konflikte aus ihrer Vergangenheit mit sich herum trägt, ungelöste Probleme mit den Eltern die sie nie kennengelernt hat, das harte Leben auf der Strasse und die strenge Erziehung im Heim belasten sie innerlich und sorgen dafür, dass sie sich anderen gegenüber schwer öffnen kann aus Angst verletzt oder verlassen zu werden. Deshalb ist es ihr bisher auch unmöglich eine längerfristige Beziehung oder Freundschaft aufzubauen. Die leere in ihrem Leben versucht sie mit exessiven Verhalten wie Partys und vor Allem Karten bezogenen Glücksspielen zu befriedigen was natürlich keine emotionalen Probleme lösen kann.
Verfasst von: Dr. Frederick King

Mutation

Teleportation (beschränkt)

Körperliche Veränderungen:
-
Mutationsanalyse:
Fabienne ist in der Lage sich über kurze Strecken zu teleportieren, dies geschieht blos auf Reichweite ihrer gesteigerten Wahrnehmung, sie ist also nicht in der Lage anhand von Bildern o.ä. weit entfernte Orte zu bereisen. Die Teleportation erfolgt ohne Zeitverzögerung.
Nachteile: 
Da die Teleportation ohne Verzögerung ist kann Fabienne weder Geschwindigkeit noch ihre Bewegungsrichtung währenddessen verändern. Wenn sie zum Beispiel aus einem Flugzeug fällt kann sie sich nicht einfach sicher auf den Boden teleportieren, da ihre Fallgeschwindigkeit gleich bleiben würde.

Gesteigerte Wahrnehmung

Körperliche Veränderungen:
-
Mutationsanalyse:
Fabiennes Sinne sind so scharf, dass ihr Gehirn innerhalb der Bruchteile einer Sekunde ihr eine intuitive Komplettwahrnehmung ihrer Umgebung im Umkreis von 100 Metern gewehrt, bzw. sie Änderungen, Bewegungen oder Handlungen ebenso sofort wahrnehmen kann.
Nachteile: 
Beeinträchtigungen und Reize auf ihre Sinne wirken wesentlich stärker, dies macht sie also auch hypersensibel.

Gesteigerte Refelxe

Körperliche Veränderungen:
-
Mutationsanalyse:
Fabienne kann die Gedanken die blitzschnell von ihrem Gehirn verarbeitet werden (siehe gesteigerte Wahrnehmung), auch direkt ohne Zögern umsetzen.
Nachteile: 
Reflexe können auch unbewusst hervorgerufen werden, dahingehend erhöht diese Mutation das Risiko zu unbedachten Handlungen.

Sonstiges

Anzüge

Wohnraum/Wohnräume

Trivia

  • Andere Namen: Hummingbird, Kolibri, Hachidori
  • Beziehung mit: Reeva Anastasia Tarin
  • Familie: Thomas Connor (Vater), Marie Cavines (Mutter)
  • Unterrichtsfächer: -
  • Freizeitangebot: -
  • Künstler / Interpreten: -
  • Lieblingsgetränk: -
  • Lieblingsessen: -
  • Lieblingsfarbe: -
  • Team: X-Men
  • Tattoo: Fabiennes Kolibri Tattoo, befindet sich auf ihrem kompletten linken Schulterblatt und die Blume kaschiert dabei die Durchschussnarbe in der Schulter
  • Schwert: Fabiennes Schwert, eines der wenigen Habseligkeiten die sie von ihrer Zeit bei Keito hat. Es ist kein Dekoelement sondern kann als Waffe genutzt werden, da Fabienne aber viele Erinnerungen mit diesem Originalstück verbindet benutzt sie bei Einsätzen identische Kopien die sie hat anfertigen lassen.

Galerie

Technische Geräte -

Fahrzeuge -

Körperschmuck

Sonstiges