Cody Walker

Aus X-Men Davenport Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tyler Blackburn als Cody Walker

Cody Walker - Ghost (* 01. Januar 1999 in Bangor, Maine, USA) ist der Sohn von Jeremy Dexter und Ellen Walker, doch kennt er seine Eltern nicht. Sein Weg führte ihn später auf die Straße wo der dann den X-Men begegnete und lebt seit dem am Institut Davenport.

Lebenslauf

Staatsangehörigkeit:  USA
Geburtsdatum: 01.01.1999 
Geburtsort: Bangor, Main, USA

Vater: Jeremy Dexter (Cody unbekannt)
Mutter: Ellen Walker (Cody unbekannt)
Geschwister: -

Familienstand: Verheiratet (28.08.2015)
Ehepartner: Olivia Walker
Kinder: -

Sexualität: Heterosexuell
Religion: Atheismus
Sprachen: Amerikanisch, Latein, Spanisch

Hobbies: Surfen, Hacken, Baseball, Wing Chung, Sport, Gesang, Gitarre

Werdegang:
Cody wurde aufgrund eines ONS seiner Mutter 9 Monate später geboren. Sein Vater oder besser sein Erzeuger Verschwand als er erfuhr das Codys Mutter schwanger war. überfordert mit dem Baby gab sie den kleinen in ein Heim und zur Adoption frei.
So wuchs der kleine unter einer Schar Kinder auf und jedesmal wenn er sich mit jemanden angefreundet hatte wurde dies gleich Adoptiert. So war es ihm nicht wirklich möglich neue Freunde für länger zu finden.

Schon früh entwickelte er ein Verständnis für Technik und Computer, was auch daran lag das er viel alleine war und seine Zeit in der Bibliothek verbrachte und sich mit den dortigen Büchern beschäftigte. Ebenso lass er viel über Andere Orte, Orte an denen Menschen reisen, Orte an denen Familien zusammen ihren Urlaub verbringen.
Cody sehnte sich nach einer Familie, er sehnte sich danach diese Orte zu bereisen.

Je älter Cody wurde umso mehr erforschte er auch seine Grenzen. Er Begann langsam sich für das Hacken zu Interessieren. 
Schnell schaffte er es mit 10 ein Handy zu Hacken nur um in dem Heim beliebt zu werden.
Oft erwischte man ihn und es setzten Strafen für ihn. Sei es das er ohne Abendessen ins Bett geschickt wurde oder aber das er in die Kammer musste. Die Kammer war ein dunkler und Kalter Ort in dem es nur ein Bett und eine Decke gab. Cody hatte irgendwann aufgehört zu zählen wie oft er in dieser Kammer schon gewesen war.

Als er dann im alter von 12 mal wieder erwischt wurde, diesmal wollte er das Sicherheitsschloss des Heimes knacken, wurde Cody so wütend das er kurz ein Blatt Papier berührte welches dann wie von selbst vom Tisch flog. Sein Glück war es das die Leiterin ihm gerade den Rücken zugedreht hatte und es nicht mitbekam.

Wiedereinmal musste Cody in die Kammer. Dort sass er nun auf seinem Bett im dunklen kalten Raum.
Doch plötzlich fand er sich an einem Anderen Ort wieder, es war alles hell um ihn herum und er hatte keine Schmerzen.
Als er dann bemerkte das er mit seinen Gedanken Dinge erschaffen konnte ging er dem ganzen weiter nach. So kam es das Cody nun fast jeden Tag etwas anstellte nur um Abends in die Kammer zu müssen.
Dort besuchte er seinen Limbus, erschuf sich seine Welt und Trainierte seine Fähigkeiten. Auch brachte er sich in dem Limbus Wing Chung bei.

Mit der Zeit wurde er immer besser darin den Limbus zu beherrschen, sich seine eigene Welt zu erschaffen. Immer wenn er sich nach Freiheit sehnte verschwand Cody in seinem Limbus. Hier war er er selbst, hier konnte er dem grauen der Welt entfliehen. 
Als Cody 14 wurde, hielt er es nicht mehr aus in dem Heim und flüchtete, er verschwand einfach durch den Limbus und lebt seitdem auf den Strassen, wandert von Ort zu Ort und hält sich mit gelegentlichen Jobs über Wasser. Dabei sucht er immer leute welche keine Fragen stellen und ihn einfach so etwas Arbeit für ein bis zwei Tage geben. Dabei lernte er auch etwas über Taschendiebstahl und das öffnen von Schlössern. Anfang des Jahres 2015, kurz nach seinem 16 Geburtstag, machte Cody seinen Führerschein.

Beruflicher Werdegang

Titel: -
Beruf/Ausbildung/Studium(Hauptfach/Nebenfach):
1999 - 2013 Leben in einem Heim
seit 2013 Leben auf der Strasse

Besondere Qualifikation/Sonstiges:

  • Hacken
  • Wissen der Strasse
  • Wing Chung
  • Sport
  • KFZ Führerschein
  • Körperbeherrschung 
  • Technisches Verständniss

Talente und Stärke

Mutationsnutzung:10 
Hacken:10
Wahrnehmung:10
Nahkampf:10 
Taschenspielertricks:10 

Krankenakte

Blutgruppe: AB + 
Größe: 176 cm 
Gewicht: 70 kg
Sehfähigkeit:100% 
Allergien: keine 

Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Braun
Hautfarbe: gebräunt
Körperbau: durchtrainiert

Psychologisches Profil

Psychoanalyse: 
Cody ist ein zurückhaltender ruhiger Junge, dem es dennoch an Disziplin fehl. Er tastet gerne seine Grenzen aus und Regeln sind in seiner Welt da um gebrochen zu werden. In den Gesprächen sah Cody öfters auf die Uhr und fühlte sich unwohl. Es schien ihm nicht zu gefallen über seine Probleme zu sprechen.
Verfasst von: Dr. Bill Turner

Mutation

Limbus

Körperliche Veränderungen:
keine
Mutationsanalyse:
Cody hat einen eigenen Limbus, den er von jedem beliebigen Ort aus, mittels eines Tores betreten kann, das für andere nicht sichtbar ist. Mittels Berührung kann er jedoch auch einfach andere Personen mit in diese Welt führen. Ein Betroffener verschwindet in diesem Moment komplett aus der normalen Umgebung und Welt, er ist in dem Moment in einer fremden Dimension, in welcher Cody Gott des Geschehen ist.

Sein Limbus ist im Laufe der Jahre eine Mischung aus vielerlei Orten geworden, an denen er sich einfach nur wohl fühlt. Das Stadtzentrum ähnelt Paris doch geht man weiter Richtung Süden, hat man das Gefühl auf den Bahamas zu sein. Ebenso das Great Barrier Reef findet man hier. Das Klima ist immer angenehm warm bei 29°C. Phrygana wächst in aus der Ferne sichtbaren höheren Ebenen, ebenso auch einige seltene und wunderschöne Pflanzen. Tiere sucht man dort vergeblich. Jedoch kann Cody sie jeder Zeit erstehen lassen.

Diesen Zustand könnte er jedoch ändern, wenn es ihm belieben würde. Bislang beschränkte sich dies jedoch auf kleinere Umstrukturierungen durch mit verbrachte Dinge oder Dinge, die er dort neu erschuf und mit anderen verband.

Würde jemand in dieser Umgebung sterben, so könnte dieser Tod bestand haben; allerdings würde das in der Regel seinem Naturell nicht entsprechen, denn er will niemandem schaden. Ob andere Mutationen innerhalb des Limbus eingesetzt werden können, steht in seinem Ermessen.

Steht jemand in der realen Welt an der Schwelle zwischen Leben und Tod, wäre es in einigen Fällen denkbar, die Person in den Limbus zu führen und zu heilen.
Nachteile: 
Ein Telepath kann den Limbus übernehmen und ihn so entmachten. Im Limbus erschaffene Materie muss dort verbleiben,Schmuck ansich kann er mit aus dem Limbus nehmen. Die Psyche eines Menschen kann dort nicht Verändert werden. Auch wenn Cody dort Gott ist, so kann er keine Gedanken lesen Auf psionische Seelenlose oder Mutanten mit aktivierten psionischer Reflexion hat er keine Auswirkungen.

Kontakttelekinese

Körperliche Veränderungen:
Keine
Mutationsanalyse:
Cody kann Dinge bewegen, die er zuvor berührt. Mittels mentaler Kraft kann er diesen Effekt steuern und verstärken oder abschwächen. So ist er in der Lage simple Federn zu umfassen und diese fliegen zu lassen, sodass auch er mit ihrer Hilfe fliegt. Auch auf Menschen kann er dies übertragen. So kann ein Mensch, wie auch ein Gegenstand nach einer Berührung als Hochgeschwindigkeitsgeschoss fungieren. Auch große Gegenstände bis hin zu Immobilien können dadurch verrückt werden.

Trainierte Mutanten sollte es möglich sein, diese Gabe auch so einzusetzen, dass sollte auf sie geschossen werden, sie die Geschosse durch Berührungen im letzten Moment abfangen können. Hohe Sensibilität, Reflexe und geschulte Sinne sind neben einer extrem hohen Konzentration dazu erforderlich.

Der Kraftakt wirkt sich jedoch doppelt auf den Mutanten aus. Neben der Konzentrationslast wirkt sich die Kontakt-Telekinese je nach Intensität auch auf den physischen Zustand stark aus.
Nachteile: 
Die Mutation ist nur beschränkt ausführbar: Gegenstände bis zu einer Größe von mittleren Einfamilienhäusern können so bewegt werden, größeres nicht.

Erschöpfungszustände und chronische Kopfschmerzen sind bei Extrembelastungen zu erwarten. Die Erschöpfungszustände können sich bis zu Nasenbluten, Kopfschmerzen, Bewusstlosigkeit, Koma oder Tod hin auswirken. Auf psionische Seelenlose oder Mutanten mit aktivierten psionischer Reflexion hat sie keine Auswirkungen.

Sonstiges

Anzüge

Wohnraum/Wohnräume

Trivia

  • Andere Namen: -
  • Beziehung mit: Olivia Laughlin (Verlobung: 24.06.2015; Hochzeit: 28.08.2015)
  • Familie: Jeremy Dexter (Vater, Cody unbekannt); Ellen Walker (Mutter, Cody unbekannt)
  • Unterrichtsfächer: -
  • Freizeitangebot: -
  • Künstler/ Interpret: Tyler Blackburn
  • Lieblingsgetränk: -
  • Lieblingsessen: -
  • Lieblingsfarbe: -
  • Team: X-Men

Galerie

Technische Geräte

Fahrzeuge

Schmuck

Sonstiges